7 Dinge, die ihr nicht über Donkey Kong wusstet

Während Super Mario Odyssey zu am stärksten erwarteten Titeln des Herbstes 2017 gehört, gerät gerne in Vergessenheit, dass Super Mario seinen allerersten Auftritt in Donkey Kong auf dem NES im Jahr 1981 feierte. Schon kurz darauf begann Marios Siegeszug und dem zu Beginn noch feindlichen Affen wurde die Show gestohlen. Seit seinem ersten Auftritt als fasswerfender Antagonist hat sich eine Menge getan und Marios haariger Kumpel gehört zu den bekanntesten Figuren der Nintendo-Familie. Wir verraten euch sieben Dinge, die nicht allzu bekannt über Donkey Kong sind.

1. Sein Name war ein Missverständis

Sein Erfinder Shigeru Miyamoto wollte einen Affen erschaffen, der auf den Namen „dummer Affe“ hört. Irrtümlicherweise dachte er, dass „donkey“ das englische „dumm “ sei. „Kong“ war selbsterklärend und so entstand Donkey Kong.

2. Jump in!

Kaum zu glauben, aber Donkey Kong war der Vorreiter des Jump’n’Runs: Er gab Jumpman alias Mario einen Grund, das Springen in Games einzuführen. Denn ohne die ihm entgegenrollenden Fässer würde Marios Ausweichmanöver nur durch das Erklimmen von Leitern bestehen – ganz schön langweilig!

3. Bloß eine Kopie?

Universal Pictures war der Auffassung, dass Donkey Kong eine Verletzung des Markenzeichens King Kong darstellte, und versuchte Nintendo zu verklagen. Der Streit ging zum Glück zu Gunsten Nintendos aus!

4. Original Donkey Kong

Erinnert ihr euch an Cranky Kong aus Donkey Kong Country auf dem Super NES? Es wurde enthüllt, dass Cranky Kong vor seiner Rente der Original-Donkey Kong war! Somit ist Donkey aus diesem Spiel eigentlich sein Enkel! Noch dazu stichelt Cranky Kong, dass sein Enkel niemals so gut sein wird wie er zu seinen besten Zeiten.

5. It’s on like Donkey Kong

Das berühmte Snippet wurde von Ice Cube berühmt gemacht. Der ikonische Satz ist Teil seines Songs „Now I Gotta Wet’cha“. Nach der Veröffentlichung der Single sicherte Nintendo sich die Rechte an der berühmten Zeile und setzte sie zu Werbezwecken ein.

 

6. Er steht im Guinessbuch der Weltrekorde

Laut Guinness World Records Gamer Edition 2008 ist Donkey Kong 64 das Videospiel mit den meisten sammelbaren Items: 201 goldene Bananen, 3500 bunte Bananen, 40 Bananen-Medaillen, 20 Bananen-Feen, 40 Blaupausen, 8 Bossschlüsseln, 10 Kampfkronen, eine Nintendo-Münze und eine Rareware-Münze sowie Bananenmünzen, Wassermelonen und Kopfhörern.

7. Er sollte die Brücke zwischen Mario Kart und Diddy Kong Racing werden

Donkey Kong, der zur Stammbesetzung von Mario Kart zählt, sollte im zweiten Teil von Diddy Kong Racing auf dem Nintendo 64 ursprünglich ein wählbarer Charakter sein. Allerdings wurde das Spiel gecancelt und damit auch die Vereinigung der Familie auf der Rennstrecke verhindert.

Diesen Artikel teilen

Ayres

Ayres ist seit 2002 im Community Management tätig, seit einer Weile sogar beruflich. Er ist ein richtiger Horror- & Mystery-Junkie, liebt gute Point’n’Click-Adventures und ist Fighting Games nie abgeneigt. Besonders spannend findet er Psychologie, deshalb werden in seinem Wohnzimmer regelmäßig „Die Werwölfe von Düsterwald“-Abende veranstaltet. Sein teuerstes Hobby ist das Sammeln von Steelbooks. In seinem Besitz befinden sich mehr als 100 Blu-Ray Steelbooks aus aller Welt.

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz