Ayla

Geburtsjahr: 2001

Lebt in: Hemmingen

 

Erste Kindheitserfahrung mit Geek-Stuff:

Als quirlige Sechsjährige zappte Ayla gelangweilt im TV herum, um dabei Pokémon zu entdecken – damit nahm alles seinen Anfang, so verbrachte sie ihre Kindheit damit, alle möglichen Videospiele durchzuspielen, Pokémon-Karten zu sammeln und gerne Naruto (auf ungefährliche Art) nachzuspielen

 

Was sie zum Geek qualifiziert:

Vielleicht schon ungesund hohes Interesse an jeglichen Medien, extremster Serienjunkie, Fanfiction-Schreiberling, übertriebenes Fachwissen, Sammlerin aus Leidenschaft!

 

Auffälligstes Merchandise in ihrer Wohnung:

Viel zu große Poster an den Wänden, deutlich aufgestellte Collector’s Editons verschiedener Videospiele, niedliche Chibi-Figuren als Regal-Deko … Wer Ayla besucht, weiß, mit wem er/sie es hier zu tun hat!

 

Filme:

Raum

Zoomania

Pitch Perfect

Forrest Gump

Findet Nemo

Serien:

Lost

Grey’s Anatomy

Pretty Little Liars

Emergency Room

Faking It

Games:

Life Is Strange

Rise of the Tomb Raider

Pokémon Heartgold

Beyond: Two Souls

Tales of Berseria

Animes:

Guilty Crown

Naruto

Neon Genesis Evangelion

Cross Ange

Ame & Yuki – Die Wolfskinder

Mangas:

Tokyo Ghoul

Attack on Titan

Naruto

Akame Ga Kill

Black Lagoon

Bücher:

Die Tribute von Panem

Wunder

Bob, der Struner

Asphalt Tribe

Sharing is caring / Artikel teilen:
  •  
  •  
  •