Geek Loot September 2017

Das Leben des Geeks besteht aus vielen kleinen Dingen, die es ungemein verschönern. In dieser Reihe präsentieren wir euch regelmäßig unsere Ausbeute und zeigen euch, welche Schätze und Errungenschaften ihren Weg in unseren Besitz gefunden haben.

 

Zwei Comics zu Tank Girl. „Bad Wind Rising“ habe ich doppelt, da ich mir den schon vorher gekauft hatte und erst kurz darauf entdeckte, dass der Zeichner Rufus Dayglo in diesem Comic privatisierte Commissions anbietet. Bei so einer Chance konnte ich nicht widerstehen. Da ich ein Fan von Rufus‘ Zeichenstil bin, durfte „We hate Tank Girl“ in meiner kleinen Sammlung nicht fehlen. Durch Zufall hab ich den Band zu einem günstigen Preis finden können und direkt zugeschlagen, da bei dem Teil doch schon recht hohe Sammlerpreise existieren.

NaNaNaNaNaNa – Batman! Zwei Filme zur Oldschool Batman-Serie von 1966. Der Teil Batman hält die Welt in Atem ist mit den Original Darstellern der Serie verfilmt. Der andere Batman Return of the Caped Crusaders ist, in Anlehnung an die Serie mit Adam West gezeichnet. Da ich als Kind mit Batman groß wurde und auch die ’66er Serie sah, durften die Filme bei mir natürlich nicht fehlen.

Batman – The Killing Joke ist für mich, als Fan des Jokers, ein klares Must-Have gewesen. Da ich gerne einen Vergleich zwischen Comic-Vorlage und Film haben wollte, habe ich mir kurzerhand beides zugelegt.

Noch mehr Batman-Stuff mit dem Joker. Da Tassen zu einem meiner kleinen Laster zählen, musste nun noch eine mit dem Joker und Harley Quinn, aus den Animated Series in meine Sammlung. Damit ist diese nun meine vierte Batman-Tasse im Schrank.

 

Mein September stand ganz im Zeichen von Touken Ranbu. Das Artbook zum Spiel kam endlich an und ich finde die Aufmachung echt klasse. Das Cover ist absichtlich so schön in alt gehalten. Für mich als Bücherfan ja ein großes Plus. Die Qualität ist auch richtig toll. Das Papier ist nicht zu dünn und die Farben sind auch nicht zu schwach.

 

Nendoroid Mikazuki Munechika kam auch endlich an und ich hab eine Weile mich nicht entscheiden können, wie er stehen bleiben darf. Ist am Ende dann diese Pose geworden. Ich hoffe, dass er bald Gesellschaft bekommt. Neben meine drei Nendoroid -Figuren von Haikyu!! wollte ich ihn dann doch nicht stellen. ^^‘

Rohan Kishibe aus JoJo’s Bizarre Adventure: Diamond is Unbreakable. Finde die neuen Minissimo Figuren ganz gut gemacht. Yoshikage Kira wird mit Killer Queen später noch folgen.

 

Eine kleine Manga Ausbeute. Darunter auch Sometimes she’s the Light Band 1 von der deutschen Zeichnerin Nashi. Hiyokoi und Orange haben noch eine Postkarte dabei, während Yona – Prinzessin der Morgendämmerung mit einem Lesezeichen erschienen ist. Bin sehr froh, dass ich bei Orange noch die 1. Auflage bekommen habe.

 

Zuwachs für meine Steelbook-Sammlung: Mit Life und Get Out haben zwei echte Lieblinge des Filmjahres 2017 ihren Weg in meine Wohnung gefunden. Letzteres gefällt vom Design her leider nicht annähernd so gut wie Alien: Covenant. Bei Moonlight besitzt die Erstausgabe immerhin noch einen schicken Pappschuber und A Cure for Wellness kam in einer Standard-Amaray daher.

 

Eine überschaubare Manga-Ausbeute und viel wichtiger: Endlich Band 2 des Romans Rokka – Braves of the Six Flowers. Traurig bin ich über den letzten Band von Ghost Tower, welches ich für den stärksten Manga-Titel der letzten Jahre halte. Dazu kam Light (Death Note) für meine Funko Pop-Sammlung.

 

Bei mir war es wie meistens hauptsächlich Lesestoff: Eine Hand voll Manga. Natürlich auch wieder zwei erste Bände (The Case Study of Vanitas und Demon Mind Game), ich lese ja noch nicht genug Reihen… Ansonsten die neuen Bände von Magi, Akame ga Kill! und Black Clover.

Und natürlich gab es auch neue Bücher für mich. Neben dem neuen Band von Warrior Cats habe ich mir auch die jeweils Band 2 von Michael Peinkofers Orks-Reihe und Stephen Kings Der Dunkle Turm gegönnt. Besonders auf die Orks freue ich mich. Der erste Teil hat mich sehr oft zum Lachen gebracht.

 

Anthem of the Heart ist ein schöner Film mit einer bildhübschen Auswahl als Cover der O-Card. Leider ist das Peppermint Anime Festival Kranz-Logo wie üblich fest und unübersehbar aufgedruckt. Vorsicht ist auch geboten beim Abziehen des FSK Logo-Stickers, mir hat sie leider ein Stück von der Schutzbeschichtung gleich mit abgerissen!

 

Die Senran Kagura-Reihe geht in die nächste Runde! Klar, dass ich mir die „Girls of Paradise“ Edition von Senran Kagura: Peach Beach Splash nicht entgehen lassen konnte. In der schicken Box, welche etwa so breit ist wie zwei Blu-Ray Hüllen, findet man neben dem Soundtrack eine Blu-Ray, welche alle bisherigen Openings der Reihe in High Definition enthält, ein Artbook, sowie das Spiel selbst, samt Vorbesteller DLC Code. Wenn ihr mich jetzt bitte entschuldigen würdet, ich habe einen virtuellen Strandurlaub nachzuholen!

Ich habe meine Gintama-Figuren-Sammlung mal wieder etwas erweitert, dieses Mal zweimal Gintoki und einmal Shinsuke. Es sind Preisfiguren, daher ist die Qualität natürlich nicht so herausragend wie bei den GEM-Figuren, aber dennoch sehr akzeptabel. Mal sehen, wohin ich die stelle.

 

Hin und wieder bestelle ich mir auch japanische Mangas. Die Serie Funouhan finde ich sehr interessant, da der Protagonist Leute ermordet ohne irgendetwas groß dafür tun zu müssen. Danach kommt Shimauma, eine echt krasse Serie, die so einige moralische Tabuthemen beinhaltet und vom Gewaltgrad recht heftig ist. Edogawa Ranpo Ijinkan ist ein episodischer Horror-Manga und hat schon recht skurrile Geschichten. Besonderheit bei allen Cover ist, dass auf jedem ein Totenschädel eingebaut ist. Manchmal klar sichtbar, manchmal versteckter. Unten geht es mit Harukanaru Toki no Naka de 6 weiter, es ist ein Sequel zum Manga In a distant Time, der vor Jahren bei Carlsen erschien und auch leider nie beendet wurde. Zum Schluss kommen noch Sennen Meikyuu no Nana Ouji -Eikyuu Kairou no Kishi- und Sennen Meikyuu no Nana Ouji Gaiden -Akatsuki no Ouja-, beide gehören zur Serie The Seven Princes of the Thousand Year Labyrinth, die beim US-Verlag Seven Seas veröffentlicht wird.

Man merkt, dass ich ein großer Takasugi (Gintama)-Fan bin, aber ich musste das alles einfach haben. Darauf zu sehen sind ein großes und ein kleines Handtuch, eine Handyhülle und ein Schlüsselanhänger. Weiterhin haben sich noch zwei Schlüsselanhänger von Haikyu!! darauf verirrt.

 

Auch bei den Videospielen gab es Zuwachs, mal wieder. Y’s VIII ist der neuste Titel, ich mag derartige RPGs sehr gerne, wann ich es allerdings anfange zu spielen, ist ein anderes Thema. Warriors Allstars ist für mich sowieso ein Pflichtprogramm, weil ich diese ganzen Warriors-Spiele toll finde und habe es auch schon einige Stunden gespielt. Period:Cube und Collar x Malice sind zwei Otome Games, die ich mir importiert habe.

 

Diesen Artikel teilen

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung