Gotham – Staffel 4 (Dawn of Night)

Gotham – Die Serie zur Entstehung des Dunklen Ritters geht nun in die vierte Runde. Das Ende der dritten Staffel, welches im Juni 2017 als Doppelfolge auf FOX US ausgestrahlt wurde, ist noch gar nicht so lange her. Allerdings können deutsche Fans, welche die Serie auf Pro7 verfolgen, sich freuen, denn pünktlich zum Start der neuen Staffel wurde das Ende der dritten Staffel am 20. September 2017 ausgestrahlt.

Im GCPD spitzt sich die Lage zu. Vor allem Jervis Tetch (Benedict Samuel) hält Jim Gordon (Benjamin McKenzie) mit seinen abstrusen Spielchen in Schach. Ebenso verbreitet sich nach und nach ein mysteriöses Virus in der Stadt, das von Jervis Schwester Alice stammt – und welches im späteren Verlauf noch eine größere Rolle spielen wird. Das Virus sollte schließlich dafür benutzt werden um Gotham zu Fall zu bringen, damit es später neu auferstehen kann, mit Bruce als Helden. Um den Plan zu vertuschen, wird Bruce eines Tages durch seinen darauf vorbereiteten Doppelgänger ausgetauscht, damit niemand merkt, dass der echte Bruce weg ist, um auf seine zukünftige Rolle vorbereitet zu werden. Doch wer glaubt, dass dies die einzigen Probleme der Stadt sind, der irrt. Immerhin hat es der selbsternannte „King of Gotham“ Oswald Cobblepot (Robin Lord Taylor) zum Amt des Bürgermeisters geschafft. Somit wird die Stadt von einem Verbrecher regiert – oder vielleicht auch nicht? Schließlich taucht noch eine weitere, mysteriöse Gruppe auf, welche sich „Court of Owls“ nennt, welche die Stadt tatsächlich, wenn auch nur im Hintergrund, regiert. Bruce Wayne (David Mazouz) hingegen ist immer noch auf der Suche nach sich selbst und seinem Weg, doch gegen Serienmitte bekommt er die erste zielführende Erkenntnis – er möchte nicht töten. Damit beginnt für ihn eine Art Odyssee, auf welcher er nicht immer auf dem rechten Weg bleibt.

Doch was wird uns nun in Staffel vier erwarten?

Originaltitel Gotham
Jahr seit 2014
Episoden 66 (in 3 Staffeln)
Genre Krimi, Action, Mystery
Cast Jim Gordon: Benjamin McKenzie
Alfred Pennyworth: Sean Pertwee
Bruce Wayne: David Mazouz
Oswald Chesterfield Cobblepot/Penguin: Robin Lord Taylor
Edward Nygma/The Riddler: Cory Michael Smith
Barbara Kean: Erin Richards
Selina Kyle/Cat: Camren Bicondova
Harvey Bullock: Donal Louge
Lee Tompkins: Morena Baccarin

Viel wurde bisher noch nicht bekanntgegeben auf den jüngsten Comic-Cons, die in den USA stattfanden. Aber soviel sei dennoch verraten: Jonathan Crane/Scarecrow (Charlie Tahan), der einen kurzen Auftritt bereits in Staffel 1 hatte, wird nun zurückkehren. Ferner soll auch der Charakter Prof. Pyg (Michael Cerveris) in Gotham nun am Start sein und für Unheil sorgen.
Wie man in der dritten Staffel schon erkennen konnte, befinden sich der Penguin (R.L.Taylor) und der Riddler (Cory Michael Smith) auf persönlichem Kriegsfuß und dieser Kampf zwischen den beiden soll in der nächsten Staffel fortgeführt werden.

Zum Ende der letzten Folge gab es einen Hinweis auf einen neuen Charakter/Gegner, Cyrus Gold – allerdings ist noch nicht weiter bekannt, in wie weit er eine Rolle spielen wird und welche. Auch das Gerücht um Harley Quinn hält sich hartnäckig. Ob sie jedoch in der zukünftigen Staffel zu sehen sein wird oder nicht, bleibt abzuwarten. Ebenso, ob nach dieser Staffel dann Schluss ist oder es eine fünfte geben wird, ist bislang noch nicht bekannt. Was aber feststeht: Bruce wird sich mehr zu Batman entwickeln, Tote – oder Totgeglaubte – werden zurückkehren und insgesamt scheint die kommende Staffel noch düsterer zu werden als es die bisherigen waren. Dies wurde auch erstmalig vom Sender FOX bestätigt, da dort nun erstmals Einwände gegen explizite Gewaltdarstellung erhoben wurde und auch der eine oder andere Charakter zu beängstigend geraten sei. Was die Verstorbenen betrifft, wird jedoch vermutlich nicht jeder das Glück auf eine Rückkehr in die vierte Staffel haben, denn nachdem Fish Mooney (Jada Pinkett Smith) ein zweites Mal ermordet wurde, diesmal durch Jim Gordon, scheint es eher unwahrscheinlich, dass ihr ein drittes Leben geschenkt wird. Ebenfalls wurde erwähnt, dass die neue Staffel einen über mehrere Episoden andauernden Erzählstrang haben soll. Worum es sich aber handeln wird, das bleibt offen.

Wer es also nicht abwarten kann, bis hierzulande (vermutlich Anfang 2018) die vierte Staffel anläuft, kann sich bereits ab dem 21. September 2017 auf dem amerikanischen Sender FOX die Fortsetzung zu Gemüte führen.

 

Auf die Fortsetzung freue ich mich schon und ich bin gespannt, wie es in Gotham weiter geht und wie sich die Dinge weiter entwickeln. Dass dabei der Start um eine Woche vorverlegt wurde als ursprünglich angedacht, freut mich sogar umso mehr. Allerdings hoffe ich auch, dass die Verteilung von Action und Informationen wieder in einem ausgeglichenen Verhältnis stattfindet. Die zweite Hälfte der dritten Staffel empfand ich leider ein wenig ermüdend und auch schade, dass man alles an Action in die Finale Doppelfolge gepresst hat.

 

Diesen Artikel teilen

2D_Dipper

Hauptberuflich ist 2D_Dipper im Büro eines Automobilzuliefererbetriebs tätig und bildet sich derzeit nebenher zum Technischen Fachwirt weiter. Fernab von Beruf und Schule wird sich überwiegend dem Zeichnen gewidmet, gelegentlich wird aber auch mal gebastelt oder genäht. Weitere Interessen liegen in den Bereichen der Musik, Comics & Cartoons sowie Verfilmungen davon und der Welt des Cosplayens.

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung