Media Monday #346

Seit dem 18. Dezember 2017 nimmt Geek Germany am Media Monday teil, der vom Medienjournal wöchentlich ausgerichtet wird. Dabei wird ein Lückentext zur Verfügung gestellt, den wöchentlich ein anderer Redakteur von Geek Germany beantworten wird.

Media Monday #346 wird präsentiert von Wolfapo

1. Der Hype, der um frisch veröffentlichte Trailer (wie beispielsweise zu Marvel Studios‘ Avengers: Infinity War oder ganz aktuell Kingdom Hearts III) entsteht finde ich jedes Mal interessant. Wenn ein Trailer heiß erwartet wird, ist es immer wieder zu beobachten, wie die Mehrheit es aufsaugt und nichts Negatives über den Trailer zu sagen hat und wenn auch nur eine Person dieses oder jenes leicht kritisiert, resultiert das schnell in einem kleinen Krieg in den Kommentarspalten. Doch am Ende sollte man einfach den Hype mitnehmen und genießen. Die Vorfreude über etwas ist doch immer noch die schönste Freude, auch wenn es am Ende eventuell nicht ganz so gut wird, wie man sich das vielleicht vorgestellt hat.
Nehmt alle den Hype mit! Das gehört mit dazu!

2. Wenn draußen die Karnevals-Jecken toben und feiern, sitze ich gemütlich in der Wärme auf der Couch und genieße einige Serien, die ich schon immer mal schauen wollte. Diese Woche und vor allem dieses Wochenende habe ich mir die neue Staffel von Black Mirror angeschaut und mich mit Made in Abyss berieseln lassen. Von mir aus können die draußen feiern und toben wie sie wollen, nichts geht über ein gemütliches Wochenende!

3. Am besten sind Spezialeffekte ja eigentlich immer dann, wenn sie sich nahtlos in das Geschehen einfügen. Paradebeispiel hierfür ist Rogue One: A Star Wars Story. Prinzessin Leias und Tarkins CGI Auftritt führen die Geschichte von Rogue One und Eine neue Hoffnung gut zusammen und man kann kaum Unterschiede feststellen. Natürlich hätte man dies auch mit neuen Schauspielern hinbekommen können, aber am Ende hat es so viel besser gepasst und hat sich nahtlos in die Geschichte eingefügt. Ähnliche Techniken wurde auch verwendet, um Schauspieler zu verjüngen, zum Beispiel in Flashback-Szenen. Auch, wenn es erst mal etwas ungewohnt ist, man gewöhnt sich schnell dran.

4. Von all den Lizenzprodukten, die man so zu diversen Franchises bekommt, beeindrucken mich LEGO-Bausätze doch am meisten. Dort bekommt man für jedes Alter etwas. Sei es nun komplex, wie zum Beispiel der Millennium Falcon aus Star Wars, oder eben auch sehr einfach gehaltene Bausätze, die die jüngeren Fans ansprechen. Außerdem sind es immer gute Weihnachts- und Geburtstagsgeschenke!

5. Theaterstücke, die als Film adaptiert werden fallen mir recht selten auf. Ich schaue recht selten, ob ein Film nun adaptiert wurde oder nicht. Das muss nicht nur für Theaterstücke gelten, sondern gilt für alle möglichen Adaptionen. Am Ende muss das Medium Film überzeugen, unabhängig der Vorlage.

6. Beim Bücherkauf lasse ich mich ja vorrangig von Freunden und Kollegen inspirieren/beeinflussen, denn die wissen, was mir eventuell gefallen könnte. Ein Gespräch über ein Thema, da kommt dann auch mal schnell zur Sprache, was man denn für Bücher in letzter Zeit gelesen hat. Da man heutzutage Bücher einfacher konsumieren kann, hat sich das bei mir auch in der letzten Zeit gesteigert. Die The Expanse-Reihe hat es mir in letzter Zeit angetan und wurde auch von einem guten Freund empfohlen, nachdem man die Serie auf Netflix gesehen hat.

7. Zuletzt habe ich The Red Strings Club gespielt und das war verdammt interessant, weil es mal wieder ein Spiel ist, das zum Nachdenken anregt und mich allein mit den Dialogen gefesselt hat. Gameplay kann man da nicht wirklich erwarten, aber das Spiel hat Charme und die Charaktere sind durchgehend einzigartig und man möchte unbedingt wissen, wie sich die Geschichte entwickelt.

Sharing is caring / Artikel teilen:
  •  
  •  
  •  

Wolfapo

Wolfapo ist ein Zocker der frühen Stunde und hat sein Hobby 2006 auch zum Beruf gemacht. Auch außerhalb der beruflichen Aufgaben widmet er sich Videospielen. Besonders storylastige Titel gehören zu seinen Favoriten, aber auch das eine oder andere kompetitive Spiel lässt er sich nicht entgehen. Anime und Manga stehen ebenfalls auf der Liste der konsumierten Medien und steckt dort auch eine Menge Zeit rein. Um nicht als Couchpotato durchzugehen, sitzt er jeden Tag auf dem Fahrrad und macht, besonders im Urlaub, einige längere Touren.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Ayres
Redakteur

Toller Kommentar!
Ich sage auch immer: Hypes sollte man nicht kleinreden, sondern sich viel mehr daran erfreuen, wenn man seine Vorfreude mit so vielen anderen teilen darf. Früher war man noch alleine mit sowas (90er…)

LEGO als Geschenk an Erwachsene, irgendwie originell. Habe darüber nie nachgedacht…