X (Unboxing)

Erstmals erhält der Fantasy-Epos eine Veröffentlichung auf Blu-ray. Die Serie feierte ihr TV-Debüt im Sommer 2003 auf dem Musiksender VIVA in deutscher Synchronisation. Zuvor wurde sie von OVA Films auf DVD und VHS veröffentlicht. Lange mussten Fans der Serie warten, doch ab dem 10. November 2017 ist die Fassung in einer schmucken Gesamtausgabe im Handel erhältlich. Wir durften die Box bereits vorab unter die Lupe nehmen. 

Das Cover der Box enthält ein Motiv der beiden Hauptfiguren Kamui und Fuma und entspricht dem Cover der fünften DVD von OVA Films, wobei die Figuren umgestellt und vergrößert wurden. Der nun weiß-gelbe Schriftzug wirkt weniger poppig und passt sich dem kontrastreichen Stil der Serie besser an.

Die Rückseite der Box enthält technische Informationen sowie eine Beschreibung der Serie. Hierfür wurde das Artwork mit Kotori des fünften Covers der alten DVD-Reihe verwendet. Hereingearbeitet wurden Screenshots von Kamui und Fuma. Das Ergebnis sieht sehr stimmungsvoll aus und auch die symbolträchtigen Federn dürfen nicht fehlen. Der Spine enthält auf beiden Seiten ein großes X, welches sich im Regal auffällig macht. Den inneren Spine ziert zudem noch eine aufgedruckte Feder.

Im Schuber befindet sich ein aufklappbarer Karton. Dieser enthält das aufgedruckte FSK16-Siegel auf der Frontseite. Auf der Rückseite befindet sich ein Motiv von Kotori.

Aufgeklappt kommen das Cover der OVA (Folge 0) sowie ein Artwork von Subaru und Seishirou zum Vorschein. Darin befinden sich vier Blu-ray Discs. Diese enthalten Artworks der alten DVDs (Volume 1, 2, 4 und 6).

Außerdem Teil der Gesamtausgabe: Ein Sticker in Postkartengröße.

Die deutsche Gesamtausgabe war längst überfällig und darf in keiner Sammlung fehlen. Wer auch nur annähernd Sympathien für besitzt, kommt um einen Kauf nicht herum. Zumal die deutschen DVDs von OVA Films erst ab der zweiten Auflage die von der Ausstrahlung auf VIVA bekannte Synchro enthalten. Der Schuber von NipponArt ist ein kleines Schmuckstück im Regal. Einziger Wehrmutstropfen: Der glänzende Schuber ist dank seines edlen Schwarz besonders anfällig für Fingerabdrücke.

 

Diesen Artikel teilen

Ayres

Ayres ist seit 2002 im Community Management tätig, seit einer Weile sogar beruflich. Er ist ein richtiger Horror- & Mystery-Junkie, liebt gute Point’n’Click-Adventures und ist Fighting Games nie abgeneigt. Besonders spannend findet er Psychologie, deshalb werden in seinem Wohnzimmer regelmäßig „Die Werwölfe von Düsterwald“-Abende veranstaltet. Sein teuerstes Hobby ist das Sammeln von Steelbooks. In seinem Besitz befinden sich mehr als 100 Blu-Ray Steelbooks aus aller Welt.

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
wpDiscuz